Übersicht über noch vorrätige Veröffentlichungen

NEUERSCHEINUNG (erhältlich ab 12. Dezember 2018)

Markus Häfner, Stadtoberhaupt aus Leidenschaft. Leben und Wirken von Eugen Gebeschus –
Hanauer Oberbürgermeister 1893-1916 (= Hanauer Geschichtsblätter 52), Hanau 2018

tl_files/images/Galerie/Publikationen/hgbl52.jpg

Dr. Eugen Gebeschus (1855–1936) lenkte die Geschicke Hanaus als Oberbürgermeister zwischen 1893 und 1916. In seinen drei Amtszeiten führte er die aufstrebende Kleinstadt an Main und Kinzig in die Moderne. Hierbei nutzte er seine Position als Stadtoberhaupt, um die Versorgung mit Gas und Elektrizität zu sichern, hygienischere Bedingungen durch den Ausbau der Wasserversorgung, der Kanalisation, des Krankenhauswesens und der Sanierung der Altstadt zu erreichen, wirtschaftskräftige Industrien und Garnisonen anzuwerben sowie mit dem Straßenbahnbetrieb und dem Zusammenschluss mit Kesselstadt Hanaus Weg in die Zukunft zu ebnen.

Die erste Biographie dieses großen Hanauers beleuchtet eingehend sein Wirken und wirft den Blick auf seinen Werdegang. So werden die Kindheit und die Schulzeit in Demmin, die Studienjahre und die Heirat in Tübingen, die Tätigkeit als Anwalt und Notar in St. Goarshausen, die erste Stelle im Kommunaldienst als Bürgermeister in Höchst am Main und der Lebensabend in Hanau thematisiert.

Als 3. Hanauer Stadthistoriker, berufen für die Periode 2014/15, wertete der Autor Dr. Markus Häfner die Chroniken und Lebenserinnerungen der Familie Gebeschus aus. Zitate lassen Eugen Gebeschus zu Wort kommen und vermitteln die Passion, mit der er sein Amt ausfüllte: ein Stadtoberhaupt aus Leidenschaft.

356 S., zahlr. farbige und s/w-Abbildungen, ISBN 978-3-935395-31-1
Verkaufspreis: 25 € (für Vereinsmitglieder des Hanauer Geschichtsvereins 10 €).

 

NEUERSCHEINUNG

Christian Ottersbach, Die Burgen der Herren und Grafen von Hanau (1166-1642) (= Hanauer Geschichtsblätter 51), Hanau 2018

Herausgegeben vom Magistrat der Stadt Hanau und dem Hanauer Geschichtsverein 1844 e. V.

Die Herren und Grafen von Hanau waren einst eines der einflussreichsten und bedeutendsten Geschlechter im Rhein-Main-Gebiet. Der Aufstieg des edelfreien Geschlechtes aus kleinen Anfängen vollzog sich in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts. Konsequent baute es Herrschaftsrechte und Territorium insbesondere im Kinzigraum bis in den Spessart hinein aus. Burgen bildeten dabei ein wichtiges Rückgrat hanauischer Politik. Der Band untersucht nicht nur die Burgenpolitik der Herren und Grafen von Hanau, sondern erstmals umfassend auch deren Bauschaffen zwischen dem 12. und 17. Jahrhundert. Der Schwerpunkt der Untersuchung liegt dabei auf den hessischen und fränkischen Besitzungen, aber auch das im 15. Jahrhundert ererbte Territorium der Grafen von Lichtenberg am Oberrhein wird gestreift.



1132 S., 551 farbige und s/w-Abbildungen, ISBN 978-3-935395-29-8 
Verkaufspreis: 48 € (für Vereinsmitglieder des Hanauer Geschichtsvereins 25 €).

 

Eckhard Meise/Uta Löwenstein, Nachrichten aus einer unruhigen Zeit. Hanau in den ersten Jahrzehnten des 19. Jahrhunderts (= Hanauer Geschichtsblätter 50)

tl_files/images/Galerie/Publikationen/hgbl-1000.jpg

Herausgegeben vom Hanauer Geschichtsverein 1844 e. V.
zu Ehren von Dr. Eckhard Meise

Sammelband mit folgenden Beiträgen:

Uta Löwenstein
‚Wie es Leute machten, die in der Welt herumgehen müsten‘  –
Das Leben von schutz- und wohnsitzlosen jüdischen Händlern
und Bettlern zu Beginn des 19. Jahrhunderts

Eckhard Meise
‚Mit unsäglicher Freude empfangen‘ –
Wilhelms I. Einzug in Hanau am 29. November 1813

Eckhard Meise
Eine nicht gebaute Festung (Hanau 1813/1814)

 

584 S., zahlr. farbige und s/w-Abbildungen, ISBN 978-3-935395-25-0
 
 Verkaufspreis: 25 € (für Vereinsmitglieder des Hanauer Geschichtsvereins 10 €).

 

Markus Häfner, »Jede Stadt braucht ihr Gesicht«. Der Wiederaufbau der Stadt Hanau nach 1945 - Zwei Dekaden zwischen Zerstörung und Urbanität (= Hanauer Geschichtsblätter 49), Hanau 2013

tl_files/images/Galerie/Publikationen/hgbl-1000.jpg

Dr. Markus Häfner hat im Rahmen seiner Doktorarbeit die Wiederaufbauphase der Stadt Hanau erstmals detailliert aufgearbeitet und analysiert. In sechs Kapiteln führt er in die Wiederaufbauthematik ein, stellt die städtebauliche Struktur Hanaus und deren Zerstörung im Zweiten Weltkrieg dar und analysiert die Planungen für den Wiederaufbau der zerstörten Stadt.Weiter beleuchtet der Autor die Phase der Instandsetzungen und die für den planmäßigen Wiederaufbau notwendigen Enttrümmerungs- und Trümmerverwertungsmaßnahmen.

Den größten Raum nimmt die Zeitspanne bis zur Mitte der 1960er Jahre ein, in der Hanau die zerstörten Bauten meist durch funktionale Neubauten ersetzte oder die erhaltene Bausubstanz mit einer modernen Innenraumkonzeption neuartig zu nutzen suchte. Abschließend werden die Besonderheiten des Hanauer Wiederaufbaus im Vergleich zur bundesdeutschen Wiederaufbaugeschichte herausgestellt. Ein umfangreiches Quellen- und Literaturverzeichnis sowie zahlreiche Abbildungen runden die Publikation ab.

816 Seiten, 165 s/w-Abbildungen, teilw. farbig, ISBN 978-3-935395-23-X
Verkaufspreis: 30 € (für Vereinsmitglieder des Hanauer Geschichtsvereins 20 €).

 

Weitere verfügbare Publikationen aus der Reihe »Hanauer Geschichtsblätter« 

  • Bd. 22: Heinrich Bott, Gründung und Anfänge der Neustadt Hanau 1596-1620. Bd. 1, Paperback | 20 €
  • Bd. 23: Heinrich Bott, Gründung und Anfänge der Neustadt Hanau 1596-1620. Bd. 2, Paperback | 20 €
  • Bd. 27: Johann Franz Ott, Die Namen der Gemarkung Klein-Auheim | 25 €
  • Bd. 28: Sammelband | 10 €
  • Bd. 29: Sammelband | 10 €
  • Bd. 31: Sammelband | 10 €
  • Bd. 33: Karl Ludwig Krauskopf, 150 Jahre Hanauer Geschichtsverein | 10 €
  • Bd. 34: Reinhard Dietrich, Die Landes-Verfaßung in dem Hanauischen: die Stellung der Herren und Grafen in Hanau-Münzenberg aufgrund der archivalischen Quellen | 10 €
  • Bd. 35: Karl-Heinz Ruth, Die Finanzwirtschaft der Stadt Hanau von 1936 bis 1954 | 10 €
  • Bd. 36: Ulrike Heilmann, Energie und Trinkwasser für Lebensqualität. Die Entwicklung der Stadtwerke Hanau | 10 €
  • Bd. 37: Eckhard Meise, Konversion und Assimilation. Taufen von Menschen fremder Konfessionen in Hanau bis ins 19. Jahrhundert | 10 €
  • Bd. 38: Ulrike Heilmann, 275 Jahre Hanauer Anzeiger. Spiegel der Geschichte | 10 €
  • Bd. 39: Eckehard Gottwald, Hanauer Notgeld | 10 €
  • Bd. 41: Manfred von Gall, Hanauer Journale und Briefe aus dem Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg 1776-1783 der Offiziere Wilhelm Rudolph von Gall, Friedrich Wilhelm von Geismar, dessen Burschen (anonym), Jakob Heerwagen, Georg Paeusch sowie anderer Beteiligter | 10 €
  • Bd. 42: Eckhard Meise u.a., Der Jüdische Friedhof in Hanau | 10 €
  • Bd. 43: Edgar Thielemann, Fremd- und Zwangsarbeiter in Hanau 1939-1945 | 10 €
  • Bd. 44: Georg-Wilhelm Hanna, Ministerialität, Macht und Mediatisierung. Die Ritteradligen von Hutten | 20 € (für Vereinsmitglieder 10 €)
  • Bd. 45: Der Dreißigjährige Krieg in Hanau und Umgebung, hg. v. Erhard Bus und Martin Hoppe | 24,80 € (für Vereinsmitglieder 10 €)
  • Bd. 46: „Unter Canadiensern, Irokesen und Rebellen“. Das Tagebuch des Hessen-Hanauer Jägers Philipp Jakob Hildebrandt aus den Jahren 1777-1781, hg. v. Holger Th. Gräf und Lena Haunert | 19,80 € (für Vereinsmitglieder 10 €)
  • Bd. 47: Hanau in der Epoche Napoleons, hg. v. Erhard Bus, Markus Häfner und Martin Hoppe | 24,80 € (für Vereinsmitglieder 10 €)
  • Bd. 48: Hans-Günter Stahl, Der Luftkrieg über dem Raum Hanau 1939-1945, 480 S., über 300 s/w-Abb. | 24,80 € (für Vereinsmitglieder 10 €)

Reihe »Hanauer Schriften zur Archäologie und Geschichte«

  • Bd. 1: Peter Jüngling, Hanau-Kesselstadt. Zur Archäologie einer Pfarrkirche in Hanau | 10 € (für Vereinsmitglieder 5 €)
  • Bd. 2: Peter Jüngling, „Diese Capell steht noch heutzu tag ...“ - Beiträge zur Geschichte der Marienkapelle von Hirzbach, Gemeinde Hammersbach, Main-Kinzig-Kreis | 10 € (für Vereinsmitglieder 5 €)
  • Bd. 4: Nadine Zimmer, Die „vergessenen“ Gräber von Galgenbruch und Teufelskaute - Hügelgräberbronze- und urnenfelderzeitliche Grabfunde von Hanau-Steinheim und Mühlheim-Dietesheim | 10 € (für Vereinsmitglieder 5 €)

Neues Magazin für Hanauische Geschichte

  • Restbestände ab 1950 auf Nachfrage | nach Verfügbarkeit: 5 € (letzte Ausgabe: 7,50 €)

Hanauer Historische Hefte

  • Bd. 1: Peter Jüngling und David Liuzzo, Mit Hebelius Potter rund um die Neustadt | 5 €

Sonderpublikationen

  • Gerhard Flämig, Hanau im Dritten Reich, Band I (1930-1934): Wie es dazu kam - Die Machtergreifung | 15 € (für Vereinsmitglieder 10 €)
  • Gerhard Flämig, Hanau im Dritten Reich, Band III (1933-1945): Der Alltag | 15 € (für Vereinsmitglieder 10 €)
  • Jens Arndt, Roland von Gottschalck und Werner Kurz, Ehrenbuch der Kriegsopfer des Ersten Weltkrieges 1914-1918 aus Hanau | 19,80 €
  • Wolfgang Heinemann und Otto Schwabe: Ehrenbuch der Kriegsopfer des Zweiten Weltkrieges 1939-1945 aus Hanau und den heutigen Stadtteilen | 19,80 €
  • Begraben - aber nicht vergessen. Bekannte Persönlichkeiten auf Hanauer Friedhöfen | 10 € (der Erlös geht als Spende in die Erhaltung historischer Grabsteine auf dem Alten Friedhof)

In Vermittlung

  • Die Aufhebung der Blokade der Stadt Hanau im Jahr 1636 [...], Hanau 1836, Reprint Hanau 1981 | 5 €
  • Jens Gustav Arndt, In feldgrauer Zeit. Stadt und Garnison Hanau im Weltkrieg von 1914-1918 | 29 €
  • Jens Gustav Arndt, Von Feldbahnen und Kasernenbauten. Die Geschichte der Hanauer Eisenbahn-Regimenter 1907-1919 | 29 €
  • Heiner Boehncke und Phoebe Alexa Schmidt, Marie Hassenpflug. Eine Märchenerzählerin der Brüder Grimm | 19,90 € (für Vereinsmitglieder 10 €)
  • Christine Jung, Deutsches Goldschmiedehaus / German Goldsmiths' House Hanau. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft / Past, Present, and Future | 12 € (für Vereinsmitglieder 7,50 €)
  • Gerhard Bott 90, hg. v. Richard Schaffer-Hartmann | 16,80 € (für Vereinsmitglieder 10 €)